Eigenmarken für Kaufland

Namensentwicklung von Non-Food Marken

Mit den Eigenmarken OYANDA und TOWNLAND baut die Handelskette Kaufland ihr Textilsortiment weiter aus. Die Herausforderung – auch im Naming: Über zwei neue, exklusive Sortimentsmarken sollen die weibliche und männliche Zielgruppe der Handelskette jeweils separat angesprochen werden. Im Fokus der neuen Eigenmarkenstrategie steht die Kommunikation eines breiten Produktportfolios. Für jede Jahreszeit wird eine einmalige Angebotsvielfalt ermöglicht, die zudem einen besonderen Nachhaltigkeitsanspruch erfüllt.

OYANDA für SIE – TOWNLAND für IHN

OYANDA spricht mit der gezielt vokallastigen Tonalität strategisch die weibliche Zielgruppe an und vermittelt das in der Markenpositionierung verankerte Qualitätsversprechen an den Endverbraucher. Denn: Die Zeiten, in denen Handelsmarken als billige Alternative verschrien waren, sind lange vorbei.

Mit TOWNLAND steht dieser Marke ein betont männlicher Konterpart gegenüber. Über die semantischen Gegensätze vermittelt der Markenname TOWNLAND Robustheit und Style in gleicher Weise – eine Eigenmarke, die vielfältigen Alltagsanforderungen gerecht wird. 

Naming Eigenmarken