Produktnamen für das Benennungssystem von FRITZ EGGER

FRITZ EGGER ist ein global agierendes Unternehmen im Bereich Holzwerkstoffe. Das Familienunternehmen zeichnet sich besonders durch seine Nähe zum lokalen Rohstoffmarkt sowie zu seinen Kunden aus.

Überarbeitung der Produktsprache

Gemeinsam mit Endmark wurde angestrebt, die Benennung im Produktportfolio zukunftsorientierter aufzustellen. Einen wesentlichen Treiber dafür stellte die punktuelle Optimierung des bestehenden Namenssystems dar. Sowohl neue als auch existierende Produktnamen und deren Features wurden sprachlich überarbeitet. Dies schaffte eine höhere Homogenität in der Produktsprache. Hinsichtlich der Namenstypologien wurden inhaltlich und assoziativ-emotional wirkende Markennamen gewählt.

Entwicklung von Markennamen – gemacht für die Oberfläche

In der Zusammenarbeit hat Endmark zusätzlich dabei unterstützt, die bestehenden Oberflächenstrukturen unterschiedlicher Bereiche in spezifische thematische Gruppen zusammenzuführen. Im zweiten Schritt wurden alle Produktbezeichnungen mit einer einheitlichen Namenstypologie versehen. Beispiel und Vorbild stellte hierbei der bereits erfolgreich eingeführte Markenname „Feelwood“ dar.

Die Benennungsstruktur konnte durch diesen Prozess weiter vereinheitlicht und vielfältige Features mit individuellen Markennamen belegt werden.